Demenz-Netzwerk-Montabaur-Wirges-Wallmerod
Demenz-Netzwerk-Montabaur-Wirges-Wallmerod 

Historie und Galerie

 

Kurze Geschichte der Entstehung des Netzwerks:

Das Netzwerk hat sich im März 2014 auf Initiative der Beko Mitarbeiterinnen in den Pflegestützpunkten Montabaur und Wirges-Wallmerod gegründet.

Projekte des Netzwerks:

abgeschlossene Projekte:

  • Vorstellung des Netzwerkes im September 2014 am Schustermarkt in Montabaur
  • "Krankheitsbild Demenz" mit Dr. Bereznai, Neurologe im Februar 2015 in Wallmerod
  • "Kriminalität und Demenz" mit Polizeipräsidium Koblenz im Oktober 2015 in Wirges

Veranstaltungen 2019

Veranstaltungen 2018

Ein voller Erfolg der "Tag der Inklusion". Bei sommerlichen Temperaturen stellte sich das Demenz-Netzerk-Montabaur-Wirges-Wallmerod in der Stadt vor. Der Demenzparkour lud zum Mitmachen ein, viele Interessierte Besucher kamen mit den Kollegen an den Ständen ins Gespräch.

Gemeinsam gegen das Vergessen!

Netzwerkleitbild, organisatorische Form des Netzwerks, Netzwerkarbeit:

Das Netzwerk Demenz ist ein Zusammenschluss von kompetenten
Partnern in den Verbandsgemeinden Montabaur, Wirges und Wallmerod,
unter dem Leitbild "Gemeinsam gegen das Vergessen".
Unser Leitgedanke: Demenz, na und . . . jetzt? bedeutet, dass wir Menschen mit Demenz in die "Normalität" des Alltags integrieren möchten. Das ist unsere Vision!

Unsere Ziele:

  • Aufklärung zu dem Krankheitsbild
  • Informationen über den Umgang mit der Krankheit
  • Entlastung für Angehörige aufzeigen
  • Betroffene und Angehörige aus der Isolation führen

„Ich strebe schon lange eine Zusammenarbeit mit dem Demenz-Netzwerk an“, sagt Dr. Schulz. „Umso mehr habe ich mich gefreut, dass die Mitglieder des Netzwerkes meiner Einladung in das Brüderkrankenhaus gefolgt sind. Ein enges Miteinander zum Thema Demenz ist mir sehr wichtig." Dem Netzwerk Demenz gehören kompetente Partnern aus den Bereichen stationäre und ambulante Pflege, soziale Einrichtungen sowie kommunale Vertreter der Verbandsgemeinden Montabaur, Wirges und Wallmerod an.

Ziel des Netzwerkes ist die Aufklärung zum Krankheitsbild Demenz, die Information über den Umgang mit der Krankheit sowie Möglichkeiten der Entlastung für Angehörige aufzuzeigen. Zudem möchten die Demenz-Experten helfen, Betroffene und Angehörige aus einer möglichen Isolation zu führen. „Menschen mit Demenz in die Normalität des Alltags zu integrieren, das ist unsere Vision", unterstreichen die Netzwerk-Partner.

„Das Demenz-Netzwerk ist für uns eine wichtige Anlaufstelle“, sagt Geriatrie-Chefarzt Dr. Schulz. „Ich wünsche mir für die Zukunft eine enge Zusammenarbeit. Wir können das Netzwerk zum Beispiel bei der Stellung einer Diagnose unterstützen. Regelmäßige Treffen zum Austausch sind von beiden Seiten gewünscht." 

Den Auftaktbesuch des Demenz-Netzwerkes prägten zum einen ein Vortrag zum Thema Demenz von Dr. med. Ralph Schulz sowie die Besichtigung der neuen Station für Geriatrie am Brüderkrankenhaus. „Ich freue mich sehr über das zahlreiche positive Feedback, welches wir an diesem Nachmittag erhalten haben. Das bestärkt uns darin, den eingeschlagenen Weg in der Geriatrie weiter fortzusetzen", sagte Dr. Schulz am Ende eines kurzweiligen ersten Gedankenaustausches.

Veranstaltungen 2017

Demenz-Netzwerk

Alzheimer steht bei Fachvortrag im Fokus

Wallmerod, 15.03.2017 // "Gemeinsam gegen das Vergessen!" lautet das Motto beim Demenz-Netzwerk Montabaur-Wirges-Wallmerod. Um auf das Thema Demenz aufmerksam zu machen, lädt das Netzwerk immer wieder zu verschiedenen Veranstaltungen ein. Der nächste Termin steht bereits fest: Im April findet in Wallmerod ein Fachvortrag statt.

"Alzheimer - erleiden, vermeiden", lautet der Titel einer Informationsveranstaltung, zu der das Demenz-Netzwerk für die Verbandsgemeinden  Montabaur, Wirges und Wallmerod Betroffene, Angehörige und alle anderen Interessierten am Mittwoch, 5. April, in die Sport- und Kulturhalle (Am Sportplatz) nach Wallmerod einlädt. Der Fachvortrag beginnt um 18 Uhr, die Teilnahme ist kostenfrei. Referent des Abends ist der Direktor des "Netzwerkes AlternsfoRschung" der Universität Heidelberg, Professor Dr. Dr. h.c. Konrad Beyreuther. Er wird unter anderem über Neues zur Diagnose von Alzheimer berichten, aber auch Themen aufgreifen wie Therapie, Rehabilitation und Vorbeugung.

  • Weitere Informationen gibt es beim Demenz-Netzwerk für die Verbandsgemeinden  Montabaur, Wirges und Wallmerod unter der Rufnummer 02602/160649.

Proffessor Bayreuther in Wallmerod

Tanz in den Mai

Eine gelungene Veranstaltung mit ca. 65 Besuchern beim Tanz in den Mai im Forum St. Peter in Montabaur.

Bei Rhythmen aus vergangener Zeit wurden von DJ-Gerry nicht nur die Beine bewegt sondern auch die Seele.

Auch in diesem Jahr war die Veranstaltung gut besucht und ein voller Erfolg.

Teamtag Demenz Netzwerk

Am 24.10.2017 fand unser erster Teamtag statt. Unter der fachlichen Leitung von Frau Daniela Stanke, LZG Mainz, haben wir mit Hilfe einer SWOT-Analyse unsere bisherigen Aktivitäten reflektiert und gemeinsam in die Zukunft geschaut.

Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt und wir haben einige neue Aktivitäten für die Zukunft geplant. Nun gilt es sie in die Tat umzusetzen.

 

Zur nächsten großen Teamsitzung treffen wir uns am 28.11.2017 in den Räumen der Caritas Montabaur.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Demenz Netzwerk Montabaur Wirges Wallmerod